Election Campaign

Die Schulen der Bundesrepublik sind, wie allgemein bekannt, in einem desaströsen Zustand: Unterbesetzung, unqualifizierte Lehrkräfte, marode Klassenzimmer und veralteter Lehrstoff sind keine Seltenheit, sondern an vielen Schulen traurige Normalität geworden. Das Resultat daraus ist das stetig abnehmende Bildungsniveau, welches sich auch in den Ergebnissen der Pisa Studie 2018 widerspiegelt, bei der Deutschland gerade im Bereich ,,sozialer Hintergrund’’ katastrophal abschnitt. Ein Wille zur Veränderung ist seitens der Bundesregierung nicht zu erkennen, wie man aus dem Bundeshaushalt 2020 ableiten kann. So stieg der Bildungs- und Forschungshaushalt im Verhältnis zum Bundeshaushalt 2019 nur um 0,1%, während bspw. der Verteidigungshaushalt um ganze 4,3% zunahm. Eine Farce für alle Schülerinnen und Schüler, deren Chance auf gerechte und adäquate Bildung wir gefährdet sehen. Um diese schon viel zu lang andauernde Misere zu überwinden, wollen wir den Schülerinnen und Schülern Deutschlands wieder eine Stimme geben, um eine bessere, gerechtere und progressivere Bildung zu erkämpfen!

Unsere Kernforderungen

Wir vertreten die SchülerInnen

classroom-2787754_1920.jpg
technology-2468063_1920.png

Infrastruktur stärken

Blühende Landschaften schaffen!

Viele Schulen sind momentan in einem absoluten Horrorzustand, und ändern will das scheinbar niemand.
1. Wir fordern grundsätzlichen infrastrukturellen Ausbau der Schulen, und die Renovierung von Schulhöfen, Klassenzimmern und Computerräumen.

Modernisierung der Schulen

Ab ins 21. Jahrhundert!

Das vorantreiben der Digitalisierung ist ein zentrales Thema auf der gesamten Welt. Auch wir haben dies bezüglich klare Forderungen an die Politik:
2. Modernisierung der gesamten Schule mit besonderem Fokus auf den Computerräumen, deren Technikstand besonders auf den Real- und Hauptschulen stark veraltet ist.
2.1 Die Ausstattung der gesamten Schule mit Wlan.
2.2 Einrichtung von Handyzonen welche von Schülern ab der 8 Klasse genutzt werden können.
2.3 Ersetzung der alten Overheadprojektoren durch Beamer
2.4 Fortbildungen für Lehrkräfte im Bereich der Digitalkompetenz
2.5 Einen Satz von 30 Tablets pro Klassenstufe.
2.6 Mindestens einen Laptop pro Klasse.

Gramsci (1).png
toilet-1542514_1920.jpg

Ungleichheit bekämpfen, gegliedertes Schulsystem abschaffen

Lasst zusammenwachsen was zusammengehört!

3. Wir fordern die Abschaffung des aktuellen gegliederten Schulsystems, mit Trennung zwischen Haupt- Real- und Gymnasialschulen, und Einführung eines Systems aus Einheitsschulen, orientiert am Konzept der kreativen sozialistisch-humanistischen Einheitsschule von Antonio Gramsci, um so ein allgemeines Bildungsniveau für alle, unabhängig des anstrebenden Abschlusses zu erarbeiten.

Höhere Hygienestandards auf den Schulklos

Das wurde echt verkackt!

Auch unsere guten alten Schulklos haben nicht die allerbesten Hygienestandards. Deshalb fordern wir:
4. Höhere Hygienestandards auf den Schultoiletten.
4.1 Einrichtung von Warmwasserleitungen und den Anschluss dieser an alle Klassen oder zumindest an die Toiletten.
4.2 Bau von Toiletten für das dritte Geschlecht, in Schulen mit mehr als 30 non binary Persons.
4.3 generelle Renovierung von maroden Toiletten bzw. Toilettenkabinen.

dining-tables-461863_1920.jpg
tools-864983_1920.jpg

Qualität des Schulessens verbessern

Perfekt gegen Bulimie!

Wer schonmal in einer durchschnittlichen Schulkantine essen war, weiß warum wir etwas ändern wollen. Wir fordern wir:
5. Höhere Qualität der im Ganztagsunterricht ausgegebenen Nahrung, und Verbesserung der hygienischen Bedingungen bei der Essensausgabe.

Berufliche Orientierung und Praxisunterricht stärken

Noch mehr Theoretiker braucht echt niemand!

Theoretischer Unterricht bringt einen in praktischen Berufen auch nicht weiter. Wir fordern deshalb:


6. Stärkere Orientierung des Unterrichts am realen Leben.

6.1 Lehrkräfte die praktische Fächer wie bspw. Technik und Naturwissenschaften unterrichten, sollten bereits vor antritt des Referendariats praktische Erfahrung in Berufen dieser Art gesammelt haben.

6.2 Die Anzahl der Praktika sollten steigen um Schüler bei der beruflichen Orientierung zu unterstützen und praktische Erfahrungen zu vermitteln.

SV-logo.png
190207-1515-110758601.jpg

Mehr Macht und Verantwortung für die Schülervertretung

Alle Macht den Schülern!

Die Schülervertretung hat bedauerlicherweise kaum Macht, und hat mittlerweile eher eine symbolische Position eingenommen. Deshalb fordern wir:
7. Mehr Macht für die Schülervertretungen, die mehr Mitbestimmungsrecht bei Schulprojekten, Lehrplänen und generellen Verwaltungsaufgaben der Schule haben sollten.
7.1 Richtige Wahl- und Diskussionsveranstaltungen bei den Wahlen zum Schülersprecher

Abschaffung der Noten bis zur 8. Klasse

Kein Bock auf Leistungsdruck!

Um Leistungsdruck zu reduzieren und die Entwicklung des Schülers zu fördern, fordern wir:

8. Die Abschaffung der Noten bis zur 8. Klassenstufe und Ersetzung dieser durch Lern- und Entwicklungsberichte um die individuelle Entwicklung des Schülers zu fördern.

Du möchtest uns unterstützen?

Dann spende doch einen kleinen Betrag über PayPal

Sozialistische SchülerInnengewerkschaft Deutschland kontaktieren

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram